Terms of Service

MODEL

1. Präambel

Die TMC The Model e.U., Inhaber Herr Alexander Jersch, (in der Folge „AUFTRAGNEHMER“), unterstützt Besucher (in der Folge „KUNDE“) der Plattform www.modelsbooking.com (in der Folge „PLATTFORM“) bei der Suche nach einem geeigneten Model und brancheneinschlägigen Dienstleistern (Fotografen, Make-Up-Artists, Stylisten, Bildbearbeitern etc). Anhand von vorab definierten Suchkriterien, legt der AUFTRAGNEHMER dem KUNDEN einen oder mehrere Vorschläge an objektiv geeigneten Models oder Dienstleistern vor, die den vorab definierten Kriterien entsprechen.

Models oder Dienstleister (in der Folge beide „MODELS“) haben die Möglichkeit auf der PLATTFORM ein Profil anzulegen, damit ein KUNDE mit diesen in Kontakt treten kann.

Klarstellend wird festgehalten, dass der AUFTRAGNEHMER in Bezug auf den Verkauf von Dienstleistungen und Waren weder Vertragspartner des MODELS noch des KUNDENS ist. Der AUFTRAGNEHMER stellt lediglich die PLATTFORM auf technischer Ebene zur Verfügung. Bei jedweder Kommunikation des KUNDENS mit dem MODEL entstehen etwaige Vertragsbeziehungen ausschließlich zwischen den beteiligten Parteien. Der AUFTRAGNEHMER ist weder Stellvertreter noch wird er selbst Vertragspartner. Soll der AUFTRAGNEHMER als Vertragspartner zur Verfügung stehen, so muss dieses gesondert zwischen AUFTRAGNEHMER und MODEL bzw. KUNDEN schriftlich vertraglich festgehalten und beiderseits unterzeichnet sein.

Zum Zwecke der besseren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Differenzierung verzichtet. Dies geschieht ohne Diskriminierungsabsicht. Sämtliche Geschlechter sind gleichermaßen angesprochen.

2. Geltungsbereich

Diese Nutzungsbedingungen regeln die Nutzung der PLATTFORM durch ein MODEL. Die Nutzungsbedingungen gelangen mit Akzeptanz oder Nutzung der PLATTFORM durch das MODEL zur Anwendung.

Für den Fall, dass ein KUNDE über die PLATTFORM eine Leistung von einem MODEL beansprucht, erfolgt ein Vertragsabschluss zwischen dem KUNDEN und dem MODEL. In diesem Vertragsverhältnis gelangen die etwaigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des MODELS zur Anwendung. Der AUFTRAGNEHMER ist in diesem Fall ausdrücklich keine Vertragspartei.

Vertrags- und Geschäftssprache ist Englisch.

3. Anlage eines Benutzerkontos und Pflichten

Für die Erstellung eines Profils ist die Erstellung eines Benutzerkontos erforderlich. Dieses besteht aus einer Emailadresse und einem Kennwort („Login-Daten“). Die Erstellung eines Benutzerkontos ist nur unter Angabe einer aktuellen E-Mail-Adresse des MODELs möglich. Diese E-Mail-Adresse dient zugleich der Kommunikation mit dem AUFTRAGNEHMER. Die Veröffentlichung des Profils erfolgt aktiv und nicht automatisiert durch den AUFTRAGNEHMER, welcher das MODEL nach Annahme des Profils offiziell in seiner Modelldatenbank führt und alle vom MODEL gemachten Angaben bzw. auf die Plattform hochgeladenen Medien für jegliche Werbezwecke nutzen darf. Ansonsten führt es zu keiner weiteren vertraglichen Verpflichtungen zwischen MODEL und AUFTRAGNEHMER.

Das MODEL ist verpflichtet, mit den Log-in-Daten sorgfältig umzugehen. Insbesondere ist es dem MODEL untersagt, die Log-in-Daten Dritten mitzuteilen und/oder Dritten den Zugang zu dem Profil unter Umgehung der Log-in-Daten zu ermöglichen.

Wenn das MODEL seine Verpflichtungen gemäß vorstehendem Absatz verletzt und sein Benutzerkonto von Dritten verwendet wird, haftet das MODEL für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung seines Benutzerkontos stattfinden. Das MODEL haftet nicht, wenn es den Missbrauch seines Benutzerkontos nicht zu vertreten hat.

Das MODEL sichert zu, dass die bei Erstellung seines Profils verwendeten Daten („Profil-Daten“) zutreffend und vollständig sind.

Das MODEL stellt sicher, dass es über die erforderliche Handlungsfähigkeit und zeitlichen Ressourcen verfügt mit einem KUNDEN ein Rechtsgeschäft einzugehen.

Es liegt in der Verantwortung des MODELs die erforderliche elektronische Infrastruktur (stabile Internetverbindung sowie Hard- und PLATTFORM-Infrastruktur) für den Betrieb der PLATTFORM zu schaffen. Den AUFTRAGNEHMER treffen diesbezüglich keine Aufklärungs- und Beratungspflichten.

4. Nutzung der Plattform

Das MODEL ist berechtigt die PLATTFORM derart zu nutzen, um ein für ihn passendes Angebot eines KUNDEN ausfindig zu machen. Gegebenenfalls kann das MODEL über die PLATTFORM mit einem KUNDEN in einen geschäftlichen Kontakt treten.

Das MODEL verpflichtet sich gegenüber dem AUFTRAGNEHMER keine Inhalte auf die PLATTFORM hochzuladen, die durch ihren Inhalt oder ihre Form oder Gestaltung oder auf sonstige Weise gegen geltendes Recht oder die guten Sitten verstoßen. Insbesondere verpflichtet sich das MODEL, bei dem Hochladen von Inhalten geltendes Recht (zum Beispiel Straf-, Wettbewerbs- und Jugendschutzrecht) zu beachten und keine Rechte Dritter (zum Beispiel Namens-, Marken-, Urheber-, Bild- und Datenschutzrechte) zu verletzen.

Nicht erlaubt ist insbesondere, aber nicht ausschließlich das Verbreiten von Inhalten, die

  • Rassismus
  • Gewaltverherrlichung und Extremismus irgendwelcher Art
  • Aufrufe und Anstiftung zu Straftaten und Gesetzesverstößen, Drohungen gegen Leib, Leben oder Eigentum
  • Hetze gegen Personen oder Unternehmen
  • persönlichkeitsverletzende Äußerungen, Verleumdung, Ehrverletzung und üble Nachrede zu Lasten von Nutzern und Dritten
  • Verstöße gegen das Lauterkeitsrecht
  • urheberrechtsverletzende Inhalte oder Inhalte, die andere Immaterialgüterrechte verletzen
  • sexuelle Belästigung von Nutzerinnen und Nutzern und Dritten
  • Pornografie
  • anstößige, sexistische, obszöne, vulgäre, abscheuliche oder ekelerregende Materialien und Ausdrucksweisen

darstellen, betreffen oder beinhalten. Dies gilt auch dann, wenn durch die jeweiligen Inhalte geltendes Recht, Rechte Dritter oder die guten Sitten nicht verletzt werden.

Persönlichkeitsverletzend und deshalb unzulässig ist es zudem, die Anonymität anderer Nutzer aufzuheben oder Informationen von anderen Nutzern aus privaten Nachrichten, E-Mails oder Chats bekanntzugeben, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Nutzer dürfen keine Informationen in ihre Beiträge aufnehmen oder sonst wie bekannt machen, der Aufschluss über die Identität eines anderen Nutzers geben könnten oder die das MODEL von anderen Nutzern ausschließlich in privaten Nachrichten, E-Mails oder Chats erhalten hat.

Das MODEL ist berechtigt, in Inhalten, die es auf der Plattform publiziert, Links auf andere Websites zu setzen, wenn die verlinkten Websites frei von Inhalten sind, deren Publikation bzw. Verbreitung nach Maßgabe der vorstehenden Absätze verboten ist. Soweit erforderlich, wird das MODEL vor der Verlinkung die Zustimmung des für die jeweils verlinkten Websites verantwortlichen Rechteinhabers einholen.

Urheberrechtlich geschützte Inhalte dürfen ohne Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers nur im Rahmen des anwendbaren Zitatrechts wörtlich in Beiträge aufgenommen werden. Zitate sind durch Hervorheben mittels Zitatfunktion und Quellenangabe zu kennzeichnen.

Das Scraping (Web-Scraping, Crawling) von Informationen, die auf der PLATTFORM veröffentlicht werden ist verboten und bedarf einer ausdrücklichen Zustimmung des AUFTRAGNEHMERS.

5. Rechte und Pflichten des AUFTRAGNEHMERs

Der AUFTRAGNEHMER ist gegenüber dem MODEL nicht dazu verpflichtet, die PLATTFORM zur Verfügung zu stellen.

Der AUFTRAGNEHMER ist jederzeit berechtigt, einzelne Inhalte zu sperren oder zu löschen, zum Beispiel wenn der Verdacht besteht, dass diese gegen geltendes Recht oder Rechte Dritter verstoßen. Es besteht kein Anspruch des MODELS auf Aufrechterhaltung einzelner Funktionalitäten der PLATTFORM.

Der AUFTRAGNEHMER ist um einen störungsfreien Betrieb der PLATTFORM bemüht. Dies beschränkt sich naturgemäß auf Leistungen, auf die der AUFTRAGNEHMER einen Einfluss hat. Dem AUFTRAGNEHMER ist es unbenommen, den Zugang zu der PLATTFORM aufgrund von Wartungsarbeiten, Kapazitätsbelangen und aufgrund anderer Ereignisse, die nicht in seinem Machtbereich stehen, ganz oder teilweise, zeitweise oder auf Dauer, einzuschränken.

Sofern der AUFTRAGNEHMER berechtigten Grund zur Annahme hat, dass das MODEL die PLATTFORM auf rechtswidrige Art und Weise verwendet, ist der AUFTRAGNEHMER berechtigt, den Zugang zur PLATTFORM unverzüglich, und ohne vorherige Ankündigung, zu sperren. Die Möglichkeit weiterer Rechtsbehelfe bleibt dadurch unbenommen.

6. Weitere Mitwirkungspflichten des MODELs

Ohne ausdrückliche Zustimmung des Empfängers darf das MODEL die PLATTFORM nicht verwenden, um Nachrichten werbenden Inhalts an andere Nutzer oder Dritte zu versenden (Spam-Nachrichten).

Das MODEL muss jedwede Tätigkeit unterlassen, die geeignet ist, den Betrieb der PLATTFORM oder der dahinterstehenden technischen Infrastruktur zu beeinträchtigen. Dazu zählen insbesondere:

  • die Verwendung von Software, Scripten oder Datenbanken in Verbindung mit der Nutzung der PLATTFORM;
  • das automatische Auslesen, Blockieren, Überschreiben, Modifizieren, Kopieren von Daten und/oder sonstigen Inhalten, soweit dies nicht für die ordnungsgemäße Nutzung der PLATTFORM erforderlich ist.

Sollte es bei der Nutzung der PLATTFORM bzw. ihrer Funktionalitäten zu Störungen kommen, wird das MODEL den AUFTRAGNEHMER von dieser Störung unverzüglich in Kenntnis setzen. Gleiches gilt, wenn das MODEL Informationen über von Dritten veröffentlichte Inhalte erlangt, die offensichtlich gegen geltendes Recht oder Rechte Dritter verstoßen.

7. Nutzungs- und Urheberrechte

Dadurch, dass das MODEL eigene Fotos auf der PLATTFORM freiwillig bereitstellt, wird das „Recht am eigenen Bild“ im Sinne des § 78 UrhG nicht verletzt.

Der AUFTRAGNEHMER erteilt dem MODEL die nicht ausschließliche, zeitlich, inhaltlich und örtlich für die Zwecke und Dauer des Geschäftsverhältnisses beschränkte Werknutzungsbewilligung (im Sinne des § 24 Abs 1 erster Satz UrhG) die PLATTFORM zu nutzen.

Sämtliche Rechte an den Inhalten der PLATTFORM liegen beim AUFTRAGNEHMER. Dem MODEL ist die Vervielfältigung, Verbreitung und/oder Veröffentlichung von Inhalten untersagt, die der AUFTRAGNEHMER, andere Models oder Dritte auf die PLATTFORM hochgeladen haben. Die Verbreitung und/oder öffentliche Wiedergabe von jedweden Inhalten der PLATTFORM ohne Einwilligung des AUFTRAGNEHMERS ist untersagt. Jede nicht vom gegenständlichen Geschäftszweck gedeckte Nutzung kann zivilrechtlich und strafrechtlich verfolgt werden.

Kennzeichnungen der PLATTFORM, insbesondere Urheberrechtsvermerke, Marken, Seriennummern oder ähnliches dürfen nicht entfernt, verändert oder unkenntlich gemacht werden.

Das MODEL räumt dem AUFTRAGNEHMER eine räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte, unwiderrufliche, auf Dritte übertragbare, nicht exklusive, unentgeltliche Werknutzungsbewilligung an den eingestellten Inhalten ein. Der AUFTRAGNEHMER ist jederzeit berechtigt, die Inhalte zu verwenden, zu bearbeiten und zu verwerten. Das schließt insbesondere das Vervielfältigungsrecht, das Verbreitungsrecht und das Recht der öffentlichen Wiedergabe, insbesondere das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung mit ein.

Klarstellend wird darauf hingewiesen, dass die exklusiven Werknutzungsrechte (im Sinne des § 24 Abs 1 zweiter Satz UrhG) an Fotos nicht auf den AUFTRAGNEHMER übergehen.

8. Haftung

Für die Rechtmäßigkeit oder die Richtigkeit der vom MODEL eingestellten Inhalte ist ausschließlich das jeweilige MODEL verantwortlich. Den AUFTRAGNEHMER trifft keine Verpflichtung die vom MODEL oder KUNDEN veröffentlichten Inhalte zu überwachen oder zu forschen, ob eine rechtswidrige Tätigkeit vorliegt (§ 18 Abs 1 ECG).

Das MODEL stellt den AUFTRAGNEHMER und seine Mitarbeiter bzw. Beauftragten für den Fall der Inanspruchnahme wegen einer vermeintlichen oder tatsächlichen Rechtsverletzung und/oder Verletzung von Rechten Dritter von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die sich aus Handlungen des MODELS im Zusammenhang mit der Nutzung der PLATTFORM ergeben, die das MODEL zu vertreten hat.

Der AUFTRAGNEHMER ist dazu berechtigt bzw verpflichtet (vgl § 18 ECG) das Hochladen von Kommentaren oder Inhalten zu verweigern bzw diese zu entfernen, wenn dem AUFTRAGNEHMER Tatsachen oder Umstände bewusst werden, aus denen eine rechtswidrige Tätigkeit oder Information des MODELS offensichtlich wird.

Sofern der AUFTRAGNEHMER aus Gründen, welche nicht in seiner Sphäre gelegen sind (zB Stromausfall, höhere Gewalt, Cyber-Attacken, Epidemie, Probleme bei 3rd-Party-PLATTFORM), die PLATTFORM temporär nicht zur Verfügung stellen kann, begründet dies keine Gewährleistungs- oder Schadenersatzansprüche des MODELS.

Der AUFTRAGNEHMER haftet nicht für eine etwaige Leistungsstörung oder Rechtswidrigkeit im Verhältnis des KUNDEN gegenüber dem MODEL.

9. Datenschutz

Die Bereitstellung der Daten (inklusive Fotos) erfolgt auf freiwilliger Basis. Das MODEL kann die Verarbeitung ihrer Daten jederzeit widerrufen, indem das Profil gelöscht oder einzelne Daten (inklusive Fotos) entfernt werden.

Nähere Informationen zum Datenschutz können der Datenschutzerklärung entnommen werden.

10. Änderungen dieser Nutzungsbedingungen

Der AUFTRAGNEHMER ist jederzeit berechtigt, Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern oder zu ergänzen, sofern dies aufgrund von gesetzlichen oder funktionalen Anpassungen der Website geboten ist, zum Beispiel bei technischen Änderungen.

Eine Änderung oder Ergänzung wird dem MODEL spätestens sechs Wochen vor ihrem Wirksamwerden per E-Mail angekündigt, ohne dass die geänderten oder ergänzten Bedingungen im Einzelnen oder die Neufassung der Bedingungen insgesamt übersandt werden müssten; es genügt die Unterrichtung über die vorgenommenen Änderungen oder Ergänzungen.

Sofern das MODEL der Änderung oder Ergänzung nicht innerhalb von 30 Tagen nach Ankündigung der Änderung oder Ergänzung widerspricht und die Dienste weiterhin nutzt, gilt dies als Einverständnis mit der Änderung oder Ergänzung; hierauf wird der AUFTRAGNEHMER in der Ankündigung gesondert hinweisen.

Eine signifikante Verschlechterung der Position des MODELs durch eine Änderung der Nutzungsbedingungen bedarf einer ausdrücklichen Zustimmung des MODELs.

11. Rankings (Art 5 Abs 2 P2B-VO)

Das Ranking der MODELs auf der Plattform erfolgt nach folgenden Kriterien: Eingabe der Suchfelder, geographische Nähe und Verfügbarkeit.

12. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Dieser Geschäftsbeziehung liegt österreichisches Recht zugrunde und gilt dieses als vereinbart. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) sowie von Verweisungsnormen ist ausgeschlossen.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht in Wien, Österreich.

Um eine gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden, bietet der AUFTRAGNEHMER an, Streitigkeiten vor einem unparteiischen und unabhängigen Mediator zu regeln (Art 10 P2B-VO).

13. Sonstiges

Falls ein Teil dieser Bedingungen unwirksam sein sollte, wird die Gültigkeit der übrigen Bedingungen dadurch nicht berührt. Die unwirksame Bedingung soll durch eine solche wirksame Bedingung ersetzt werden, die dem aus der Vereinbarung erkennbaren Willen beider Vertragsparteien wirtschaftlich möglichst nahekommt.

Abänderungen dieser Bedingungen sowie Ergänzungen zu diesen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart und gezeichnet sind.

Der AUFTRAGNEHMER empfiehlt dem MODEL diese AGB dauerhaft zu speichern.

MODELS können die derzeit gültigen Nutzungsbedingungen auf der PLATTFORM abrufen und ausdrucken.

(September 2021)

Impressum nach § 5 ECG, § 25 MedienG und § 14 UGB:

Firmenwortlaut: TMC The Model e.U. Inhaber: Alexander Jersch

UID-Nr.: ATU67732108

Firmenbuch-Nummer: 566077t Firmenbuch-Gericht: Handelsgericht Wien

Firmensitz, Postanschrift: Tuchlauben 7A, 1010 Wien

Kontakt: info@modelsbooking.com, +4369010110110

Internet: www.themodel.company

Mitglied der österreichischen Wirtschaftskammer

RIS - Gewerbeordnung 1994 - Bundesrecht konsolidiert, Fassung vom 11.12.2020 (bka.gv.at)

Unternehmensgegenstand laut Gewerbeberechtigung: Modelagentur - Vermittlung von Models und freien Dienstnehmern wie Fotografen, Make-Up Artists und Stylisten

Es wird auf die Möglichkeit einer Streitbereinigung im Wegen einer Online-Streitbeilegungsplattform (Art 14 Abs 1 S 1 ODR-VO) (https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home2.show&lng=DE) und nationaler Verbraucherschlichtungsstellen hingewiesen, sofern der KUNDE ein Verbraucher ist. Der AUFTRAGNEHMER ist in der Regel zur Teilnahme an einem solchen Schlichtungsverfahren bereit.

BOOKER

1. Präambel

Die TMC The Model e.U., Inhaber Herr Alexander Jersch, (in der Folge „AUFTRAGNEHMER“), unterstützt den KUNDEN bei der Suche nach einem geeigneten Model und brancheneinschlägigen Dienstleistern (Fotografen, Make-Up-Artists, Stylisten, Bildbearbeitern etc). Anhand von vorab definierten Suchkriterien, legt der AUFTRAGNEHMER dem KUNDEN einen oder mehrere Vorschläge an objektiv geeigneten Models oder Dienstleistern vor, die den vorab definierten Kriterien entsprechen.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) richten sich primär an Unternehmer im Sinne des § 1 Abs 1 Z 1 KSchG, in Ausnahmefällen aber auch an Verbraucher im Sinne des § 1 Abs 1 Z 2 KSchG.

Zum Zwecke der besseren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Differenzierung verzichtet. Dies geschieht ohne Diskriminierungsabsicht. Sämtliche Geschlechter sind gleichermaßen angesprochen.

2. Geltungsbereich

Diese AGB gelangen zur Anwendung, wenn der KUNDE eine Leistung vom AUFTRAGNEHMER über die Plattform www.modelsbooking.com beansprucht. Diese AGB verdrängen die etwaigen allgemeinen Geschäftsbedingungen des KUNDEN.

Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Englisch.

Diese AGB sind dauerhaft unter der URL: www.modelsbooking.com abrufbar.

3. Leistungsbeschreibung

Der KUNDE nimmt über die Website des AUFTRAGNEHMERs Kontakt mit diesem auf. Der KUNDE hat dann die Möglichkeit, sein gewünschte Model oder den gewünschten Dienstleister anhand objektiver Suchkriterien zu definieren.

Nach entsprechender Beauftragung (siehe Punkt 4) unterbreitet der AUFTRAGNEHMER dem KUNDEN einen Vorschlag/mehrere Vorschläge an Models oder Dienstleistern, die den vordefinierten Kriterien objektiv entsprechen. Zudem werden dem KUNDEN Kontaktdaten zu den/dem Model(s) oder den/dem Dienstleister(n) bereitgestellt.

Mit der Offenlegung der Vorschläge/ des Vorschlags sowie der Bereitstellung der Kontaktdaten, ist die Leistung des AUFTRAGNEHMERS vollständig erbracht.

Insbesondere schuldet der AUFTRAGNEHMER nicht, dass es tatsächlich zu einem Geschäftsabschluss zwischen dem Kunden und dem Model oder Dienstleister kommt.

Die Kriterien, ob der AUFTRAGNEHMER dem KUNDEN geeignete Vorschläge unterbreiten kann, richten sich ausschließlich nach den objektiven Eingaben des KUNDENs.

Der AUFTRAGNEHMER steht in keinem Naheverhältnis zu den Models oder Dienstleistern und agiert völlig unabhängig. Der AUFTRAGNEHMER stellt die Vorschläge nach bestem Wissen und Gewissen zur Verfügung.

Klarstellend wird festgehalten, dass der AUFTRAGNEHMER nicht der Vertragspartner des KUNDENS in Bezug auf die gewünschte Model- oder Dienstleistungstätigkeit ist. Der AUFTRAGNEHMER stellt lediglich die Kontaktdaten zur Verfügung.

Es liegt in der Verantwortung des KUNDENS, die erforderliche elektronische Infrastruktur (insbesondere E-Mail-Account sowie Hard- und Software-Infrastruktur) für die Kommunikation mit dem AUFTRAGNEHMER zu schaffen. Den AUFTRAGNEHMER treffen diesbezüglich keine Aufklärungs- und Beratungspflichten.

4. Angebot, Vertragsabschluss

Ein kostenpflichtiger Vertragsabschluss erfolgt wie folgt:

Durch Anklicken des Buttons „Jetzt zahlungspflichtig beauftragen“ und die Angabe der erforderlichen Daten in die Eingabe-Maske gibt der KUNDE ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages mit dem AUFTRAGNEHMER ab. Der AUFTRAGNEHMER ist nicht verpflichtet, dieses Angebot anzunehmen, wird dem KUNDEN jedoch unverzüglich eine Empfangsbestätigung zukommen lassen.

Die Annahme des Angebotes, und damit der Vertragsabschluss, erfolgt durch den AUFTRAGNEHMER, indem er dem KUNDEN eine gesonderte Auftragsbestätigung zukommen lässt. Alternativ erfolgt die Annahme des Angebotes, und damit der Vertragsabschluss, durch Bereitstellung der geschuldeten Vorschläge an Models oder Dienstleistern (samt Kontaktdaten).

5. Zahlungsmodalitäten

Die auf der Website vom AUFTRAGNEHMER angeführten Preise verstehen sich in EUR. Im Zweifel ist die Umsatzsteuer noch nicht inkludiert.

Es gelten jeweils die im Bestellzeitpunkt angeführten Beträge.

Die Bezahlung erfolgt im Voraus.

Die vom AUFTRAGNEHMER akzeptierten Zahlungsmittel werden transparent auf der Website ausgewiesen.

6. Geld-zurück-Garantie

Wenn der AUFTRAGNEHMER keinen einzigen Vorschlag auf Basis der angeführten objektiven Suchkriterien unterbreiten kann, erhält der KUNDE das im Voraus entrichtete Entgelt rückerstattet.

Hinweis: Diese Rückerstattung erfolgt dann nicht, wenn der KUNDE aus subjektiven Gründen mit den Vorschlägen nicht zufrieden sein sollte, also etwa dann, wenn das Model dem KUNDEN nicht zusagt.

7. Rankings (Art 5 Abs 2 P2B-VO)

Die Platzierung der Vorschläge auf der Website basiert auf folgenden Kriterien: Eingabe in Suchfeldern, geographische Nähe und zeitliche Verfügbarkeit Es besteht keine Möglicheit, durch entgeltliche Inserate besser gerankt zu werden.

8. Rücktrittsrecht nach FAGG

Dieses Rücktrittsrecht gilt nur für Verbraucher.

Das Rücktrittsrecht gilt dann nicht, wenn die Lieferung von unkörperlichen digitalen Inhalten (i) mit ausdrücklicher Zustimmung des KUNDEN, verbunden mit (ii) dessen Kenntnisnahme vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vorzeitiger Vertragserfüllung und (iii) nach Zurverfügungstellung einer Vertragsausfertigung oder Vertragsbestätigung erfolgt.

Der KUNDE hat das Recht, einen bereits zustande gekommenen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen zu widerrufen, wenn der Vertrag im elektronischen Weg abgeschlossen wurde. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der KUNDE dem AUFTRAGNEHMER mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der KUNDE kann dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, welches im Anhang I B des Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz angeführt ist (https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20008847) und auch auf der Website des AUFTRAGNEHMERS abgerufen werden kann.

Eine Widerrufserklärung ist an die folgende Adresse zu richten:

Firmenwortlaut: TMC The Model e. U.

Inhaber: Alexander Jersch

Tuchlauben 7A, 1010 Wien

info@modelsbooking.com

+4369010110110

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der KUNDE die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet. Wenn von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht wird, wird dem KUNDEN eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermittelt. Wenn der KUNDE die Vertragserklärung oder einen bereits zustande gekommenen Vertrag widerruft, hat AUFTRAGNEHMER alle Zahlungen, die er vom KUNDEN bereits erhalten hat unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags beim AUFTRAGNEHMER eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwendet der AUFTRAGNEHMER dasselbe Zahlungsmittel, das der KUNDE bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat.

Hat der KUNDE verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so hat er dem AUFTRAGNEHMER einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zum Zeitpunkt, zu dem der KUNDE der AUFTRAGNEHMER von der Ausübung des Widerrufsrechtes hinsichtlich dieses Vertrages unterrichtet, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der weit überwiegende Teil der geschuldeten Dienstleistung (konkret 100 %) innerhalb der ersten 14-Tage ab Vertragsabschluss vom AUFTRAGNEHMER erbracht wird.

9. Haftung für Schadenersatz und Gewährleistung

Die Haftung des AUFTRAGNEHMERs für leicht fahrlässig verursachte Schäden ist ausgeschlossen.

Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht hinsichtlich einer vorsätzlichen Schädigung, Personenschäden sowie nach dem Produkthaftungsgesetz.

Die hier getroffenen Haftungsbeschränkungen gelten auch für etwaige Erfüllungsgehilfen.

Klarstellend wird festgehalten, dass der AUFTRAGNEHMER nicht für eine Leistungsstörung im Verhältnis des KUNDEN zum Model oder Dienstleister haftet. Der AUFTRAGNEHMER hat auf diese Vertragsbeziehung keinerlei Einfluss.

Klarstellend wird weiters festgehalten, dass der AUFTRAGNEHMER nicht überprüft, ob das Model bzw der Dienstleister geeignet ist die gewünschte Leistung tatsächlich zu erbringen. Der AUFTRAGNEHMER unterbreitet lediglich einen Vorschlag auf Basis der eingegebenen objektiven Suchkriterien.

10. Beiziehung von Subunternehmern

Der AUFTRAGNEHMER kann sich für die Erfüllung seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag Subunternehmer (Erfüllungsgehilfen) bedienen.

11. Datenschutz und Wahrung von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen

Die Weitergabe von Daten und Informationen an die jeweiligen erforderlichen Geschäftspartner (Models oder Dienstleister) ist zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses sowie aufgrund berechtigter Interessen (Art 6 Abs 1 lit b und lit f DSGVO) im erforderlichen Ausmaß erlaubt. Ansonsten ist der AUFTRAGNEHMER und der KUNDE

Der AUFTRAGNEHMER macht darauf aufmerksam, dass Daten des KUNDES aufgrund berechtigter Interessen für Werbezwecke verarbeitet werden können (Art 6 Abs 1 lit fDSGVO). Der KUNDE kann dieser Form der Datenverarbeitung jederzeit widersprechen (Art 21 Abs 2 DSGVO).

Nähere Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten können der Datenschutzerklärung entnommen werden.

12. Dauer des Vertragsverhältnisses

Das Vertragsverhältnis mit dem KUNDEN endet mit der Präsentation der Vorschläge an Models bzw Dienstleistern (samt Kontaktdaten), basierend auf den vom KUNDEN definierten Suchkriterien (Zielschuldverhältnis).

13. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Diesem Vertragsverhältnis liegt österreichisches Recht zugrunde und gilt dieses als vereinbart. Diese Rechtswahl darf jedoch nicht dazu führen, dass einem Verbraucher der Schutz entzogen wird, den ihm die zwingenden Regelungen seines Aufenthaltsstaats gewähren (vgl Art 6 Abs 2 Rom I-VO). Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) sowie von Verweisungsnormen ist ausgeschlossen.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist Wien. Wenn der KUNDE Verbraucher ist und im Inland seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat oder im Inland beschäftigt ist, so kann der KUNDE davon abweichend nur vor jenen Gerichten geklagt werden, in deren Sprengel sein Wohnsitz, sein gewöhnlicher Aufenthalt oder sein Ort der Beschäftigung liegt.

Erfüllungsort ist Sitz des AUFTRAGNEHMERs.

Es wird auf die Möglichkeit einer Streitbereinigung im Wegen einer Online-Streitbeilegungsplattform (Art 14 Abs 1 S 1 ODR-VO) (https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home2.show&lng=DE) und nationaler Verbraucherschlichtungsstellen hingewiesen, sofern der KUNDE ein Verbraucher ist. Der AUFTRAGNEHMER ist in der Regel zur Teilnahme an einem solchen Schlichtungsverfahren bereit.

14. Sonstiges

Falls ein Teil dieser Bedingungen unwirksam sein sollte, wird die Gültigkeit der übrigen Bedingungen dadurch nicht berührt. Die unwirksame Bedingung soll durch eine solche wirksame Bedingung ersetzt werden, die dem aus der Vereinbarung erkennbaren Willen beider Vertragsparteien wirtschaftlich möglichst nahekommt.

Abänderungen dieser Bedingungen sowie Ergänzungen zu diesen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart und gezeichnet sind.

Der AUFTRAGNEHMER empfiehlt dem KUNDEN diese AGB dauerhaft zu speichern.

(September 2021)

Impressum nach § 5 ECG, § 25 MedienG und § 14 UGB:

Firmenwortlaut: TMC The Model e.U.

Inhaber: Alexander Jersch

UID-Nr.: ATU67732108

Firmenbuch-Nummer: 566077t

Firmenbuch-Gericht: Handelsgericht Wien

Firmensitz, Postanschrift: TMC The Model e.U. Tuchlauben 7A, 1010 Wien

Kontakt: info@modelsbooking.com, +4369010110110

Internet: www.modelsbooking.com

Mitglied der österreichischen Wirtschaftskammer

RIS - Gewerbeordnung 1994 - Bundesrecht konsolidiert, Fassung vom 11.12.2020 (bka.gv.at)

Unternehmensgegenstand laut Gewerbeberechtigung:

Modelagentur - Vermittlung von Models und freien Dienstnehmern wie Fotografen, Make-Up Artists und Stylisten

Es wird auf die Möglichkeit einer Streitbereinigung im Wegen einer Online-Streitbeilegungsplattform (Art 14 Abs 1 S 1 ODR-VO) (https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home2.show&lng=DE) und nationaler Verbraucherschlichtungsstellen hingewiesen, sofern der KUNDE ein Verbraucher ist. Der AUFTRAGNEHMER ist in der Regel zur Teilnahme an einem solchen Schlichtungsverfahren bereit.

FREELANCER

1. Präambel

Die TMC The Mode e.U., Inhaber Herr Alexander Jersch, (in der Folge „AUFTRAGNEHMER“), unterstützt Besucher (in der Folge „KUNDE“) der Plattform www.modelsbooking.com (in der Folge „PLATTFORM“) bei der Suche nach einem geeigneten Model und brancheneinschlägigen Dienstleistern (Fotografen, Make-Up-Artists, Stylisten, Bildbearbeitern etc). Anhand von vorab definierten Suchkriterien, legt der AUFTRAGNEHMER dem KUNDEN einen oder mehrere Vorschläge an objektiv geeigneten Models oder Dienstleistern vor, die den vorab definierten Kriterien entsprechen.

Dienstleister (in der Folge „ANBIETER“) haben die Möglichkeit, sich auf der PLATTFORM zu positionieren, um so in Kontakt mit den KUNDEN zu treten.

Klarstellend wird festgehalten, dass der AUFTRAGNEHMER in Bezug auf den Verkauf von Dienstleistungen und Waren weder Vertragspartner des ANBIETERS noch des KUNDENS ist. Der AUFTRAGNEHMER stellt lediglich die PLATTFORM auf technischer Ebene zur Verfügung. Einen Umsatz generiert der AUFTRAGNEHMER dadurch, indem ANBIETER ein Entgelt für die Positionierung ihres Unternehmen auf der PLATTFORM bezahlen.

Diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (in der Folge „AGB“) liegt der Annahme zu Grunde, dass es sich beim ANBIETER um einen Unternehmer im Sinne des § 1 Abs 1 Z 1 KSchG handelt.

Zum Zwecke der besseren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Differenzierung verzichtet. Dies geschieht ohne Diskriminierungsabsicht. Sämtliche Geschlechter sind gleichermaßen angesprochen.

Vertrags- und Geschäftssprache ist Englisch.

2. Geltungsbereich und Verweis auf AGB

Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem ANBIETER einerseits und dem AUFTRAGNEHMER andererseits.

Diese AGB verdrängen etwaige allgemeine Geschäftsbedingungen des ANBIETERS.

3. Nutzungsvoraussetzungen

Der ANBIETER ist verpflichtet, im Zuge der Geschäftsbeziehung wahre und vollständige Angaben zu machen und seine Daten stets aktuell zu halten. Er hat seine Daten vertraulich zu behandeln (dies betrifft insbesondere etwaige Log-In-Daten oder Passwörter). Sollte der ANBIETER den Verdacht eines Missbrauchs durch Dritte haben, hat er den AUFTRAGNEHMER unverzüglich davon zu informieren.

Der ANBIETER hat alle Maßnahmen zu unterlassen, welche die technische Bereitstellung der PLATTFORM gefährden oder beeinträchtigen (inklusive Cyber-Attacken) könnten. Ein derartiges Verhalten wird rechtlich verfolgt.

Ein Scraping der Datenbank des AUFTRAGNEHMERS oder Web-Scraping der PLATTFORM ist verboten.

Der ANBIETER hat geeignete Vorkehrungen zu treffen um die PLATTFORM vor dem unbefugtem Zugriff Dritter zu schützen.

Es liegt in der Verantwortung des ANBIETERS die erforderliche elektronische Infrastruktur (stabile Internetverbindung sowie Hard- und PLATTFORM-Infrastruktur) für den Betrieb der PLATTFORM zu schaffen. Den AUFTRAGNEHMER treffen diesbezüglich keine Aufklärungs- und Beratungspflichten.

Es obliegt dem ANBIETER, die Kompatibilität (also die Interaktionsfähigkeit mit der bestehenden Soft- und Hardwareinfrastruktur des ANBIETERS) und den Funktionsumfang der PLATTFORM vor deren entgeltlicher Nutzung zu überprüfen. Den AUFTRAGNEHMER treffen diesbezüglich keine Aufklärungs- oder Beratungspflichten.

4. Angebot, Vertragsabschluss und Beginn der Zahlungspflicht

Durch die Registrierung als Dienstleister unter „Registrierung als Dienstleister“, die Auswahl eines „Portals“ auf der PLATTFORM und den Durchlauf des gesamten Anmeldevorgangs inklusive Stripe Zahlsystem und der Ausfüllung der erforderlichen Daten gibt der ANBIETER ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages mit dem AUFTRAGNEHMER ab. Der AUFTRAGNEHMER ist grundsätzlich nicht verpflichtet dieses Angebot anzunehmen.

Der AUFTRAGNEHMER wird dem ANBIETER den Zugang des Angebots unverzüglich elektronisch bestätigen. Der Vertrag mit dem ANBIETER kommt jedoch erst dann zustanden, wenn das Angebot vom AUFTRAGNEHMER angenommen wird. Die Annahme kann auch (konkludent) dadurch erfolgen, indem die Platzierung eines Inserates ermöglicht wird.

Die Informationspflichten nach § 9 Abs 1 und Abs 2 ECG gelten als abbedungen.

5. Sperrung von Inhalten und Verweigerung der Registrierung

Der AUFTRAGNEHMER ist dazu berechtigt das Hochladen von Inseraten zu verweigern bzw diese zu entfernen, wenn dem AUFTRAGNEHMER Tatsachen oder Umstände bewusst werden, aus denen eine rechtswidrige Tätigkeit oder Information des ANBIETERS offensichtlich wird.

Der AUFTRAGNEHMER ist weiters berechtigt einen ANBIETER zu sperren, wenn dieser trotz Mahnung vertragswidrig handelt, sich der ANBIETER trotz Mahnung in Zahlungsverzug befindet oder ein begründeter Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung der PLATTFORM besteht. Der AUFTRAGNEHMER wird den ANBIETER unverzüglich über die Sperrung und die Gründe, die zur Sperrung führten informieren (vgl Art 4 „P2B-Verordnung“).

Auf Punkt 23 wird hingewiesen.

6. Vorgaben an Inserate

Der ANBIETER verpflichtet sich dazu, dass er beim Hochladen von Informationen auf der PLATTFORM sämtliche gesetzlichen Vorschriften, insbesondere das Urheberrecht und Datenschutzrecht, beachtet.

7. Rankings (Art 5 Abs 2 P2B-VO)

Die Platzierung der Inserate auf der PLATTFORM erfolgt nach folgenden Kriterien: Datum, Ort, gewählte Filter

8. Zahlungsmodalitäten

Das konkret zu zahlende Entgelt sowie die Dauer der Dienstleistung des AUFTRAGNEHMERS richtet sich nach dem vom ANBIETER ausgewählten Leistungspaket.

Das Entgelt für den Bezug des Leistungspaketes ist monatlich im Voraus zu entrichten. Die Preise werden transparent auf der Website des AUFTRAGNEHMERs ausgewiesen. Die auf der Website des AUFTRAGNEHMERs angeführten Preise verstehen sich in EUR und beinhalten alle Steuern. Im Zweifel ist die Umsatzsteuer noch nicht inkludiert. Es gelten jeweils die im Bestellzeitpunkt angeführten Beträge. Die Festsetzung der Preise obliegt dem AUFTRAGNEHMER.

Das Entgelt ist monatlich im Voraus zu entrichten und richtet sich nach dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Dazu ein Beispiel zur besseren Veranschaulichung: Der Vertragsabschluss erfolgt am 15. des Monats. Fortan wird die Forderung des AUFTRAGNEHMERS am 15. des jeweiligen Monats in Rechnung gestellt und fällig. Auch das erste Monat ist zahlungspflichtig.

Im Falle eines Zahlungsverzuges von mehr als 14 Tagen ist der AUFTRAGNEHMER dazu berechtigt, seine Leistung gegenüber dem ANBIETER zurückzubehalten und das Benutzerkonto zur PLATTFORM ohne gesonderte Ankündigung zu sperren und/oder löschen. Ein dadurch dem ANBIETER, oder Dritten, entstehender Schaden kann nicht zu Lasten des AUFTRAGNEHMERs geltend gemacht werden.

Sofern die Forderungen nicht binnen vierzehn Tagen bezahlt werden, wird der AUFTRAGNEHMER den gesetzlich zulässigen Verzugszins im Sinne des § 456 UGB ab dem Tag der Fälligkeit verrechnen. Für Mahnschreiben kann ein Aufwandsersatz von EUR 40,00 pro Mahnschreiben in Rechnung gestellt werden. Dem AUFTRAGNEHMER bleibt es unbenommen nachzuweisen, dass ein höherer Schaden oder Aufwand eingetreten ist.

Der AUFTRAGNEHMER ist berechtigt Preisanpassungen vorzunehmen. Diese werden dem ANBIETER mindestens vier Wochen vor deren Inkrafttreten zur Kenntnis gebracht. Dies kann auch im Wege einer E-Mail erfolgen. Der ANBIETER hat in diesem Fall das Recht, den Vertrag zum nächsten Kündigungstermin zu kündigen. Nimmt der ANBIETER weiterhin die Dienstleistungen des AUFTRAGNEHMERs in Anspruch, ist dies als Zustimmung zur Preisanpassung zu qualifizieren. Als Referenzwert gilt der auf der Website der Statistik Austria veröffentlichteösterreichische Verbraucherpreisindex am Tag des Vertragsabschlusses.

9. Werknutzungsbewilligung

Der AUFTRAGNEHMER erteilt dem ANBIETER die nicht ausschließliche, zeitlich, inhaltlich und örtlich für die Zwecke und Dauer des Geschäftsverhältnisses beschränkte Werknutzungsbewilligung (im Sinne des § 24 Abs 1 erster Satz UrhG) die PLATTFORM zu nutzen.

Eine Unter- bzw Weiterlizenzierung ist nur nach ausdrücklicher Zustimmung des AUFTRAGNEHMERs zulässig.

Alle auf der PLATTFORM zugänglich gemachten Inhalte genießen immaterialgüterrechtlichen Schutz. Jede nicht vom gegenständlichen Vertragszweck gedeckte Nutzung kann zivilrechtlich und strafrechtlich verfolgt werden. Kennzeichnungen der PLATTFORM, insbesondere Urheberrechtsvermerke, Marken, Seriennummern oder ähnliches dürfen nicht entfernt, verändert oder unkenntlich gemacht werden.

10. Zurverfügungsstellungspflicht

Der AUFTRAGNEHMER ist dazu verpflichtet, dem ANBIETER für die Dauer des Vertragsverhältnisses die PLATTFORM zur Verfügung zu stellen.

Unbeschadet dessen ist der AUFTRAGNEHMER dazu berechtigt, Wartungsarbeiten an der PLATTFORM vorzunehmen.

Der AUFTRAGNEHMER verpflichtet sich zu einer Verfügbarkeit der PLATTFORM von 98 % pro Jahr. Nicht in diese Verfügbarkeit eingerechnet werden Wartungsarbeiten, Cyber-Angriffe und Unterbrechungen aufgrund höherer Gewalt.

11. Änderungsrecht

Der AUFTRAGNEHMER behält sich das Recht vor, seine Dienstleistung zu ändern oder auszutauschen. Ein Anspruch auf Beibehaltung eines bestimmten Zustandes besteht nicht.

12. Änderungswünsche

Der ANBIETER ist berechtigt, Änderungen an der PLATTFORM vorzuschlagen („Customizing“). Der AUFTRAGNEHMER ist nicht verpflichtet, diesen Änderungswünschen nachzukommen.

Die urheberrechtlichen Verwertungsrechte an diesen Änderungen stehen alleine und exklusiv dem AUFTRAGNEHMER zu, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Der AUFTRAGNEHMER wird jedoch dem ANBIETER eine Werknutzungsbewilligung im Sinne des § 24 Abs 1 erster Satz UrhG an diesen Änderungen für die Dauer des Vertragsverhältnisses erteilen.

13. Mitwirkungspflichten

Der ANBIETER ist verpflichtet, im für die Nutzung der PLATTFORM erforderlichen Umfang mitzuwirken. Aus einem Versäumnis dieser Mitwirkungspflichten können dem AUFTRAGNEHMER keine Nachteile erwachsen.

14. Leistungsstörungen

Sofern dem AUFTRAGNEHMER aus Gründen, welche nicht in ihrer Sphäre gelegen sind (zB Stromausfall, höhere Gewalt, Cyber-Attacken, Epidemie, Probleme bei 3rd-Party-PLATTFORM), die PLATTFORM temporär nicht zur Verfügung stellen kann, bleiben die (vollständigen) Entgeltpflichten des ANBIETERS davon unberührt.

15. Haftung für Schadenersatz und Gewährleistung

Die Haftung des AUFTRAGNEHMER für leicht fahrlässig verursachte Schäden ist ausgeschlossen. Die Haftung ist generell der Höhe nach beschränkt auf den bisher durch den ANBIETER an den AUFTRAGNEHMER geleisteten Auftragswert.

Die Haftung des AUFTRAGNEHMERs für entgangenen Gewinn des ANBIETERS ist ausgeschlossen.

Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht hinsichtlich einer vorsätzlichen Schädigung.

Für die Rechtmäßigkeit oder die Richtigkeit der vom ANBIETER eingestellten Inhalte ist ausschließlich der ANBIETER verantwortlich.

Der AUFTRAGNEHMER übernimmt keine Haftung für eine gesetzwidrige (insbesondere, aber nicht ausschließlich, im Sinne der DSGVO) Implementierung und/oder Nutzung der PLATTFORM im Verhältnis des ANBIETERS gegenüber den KUNDEN.

Insbesondere obliegt es dem ANBIETERN seinen Informationspflichten im Sinne der Art 12 ff DSGVO gegenüber seinen KUNDEN nachzukommen.

Der AUFTRAGNEHMER haftet nicht für etwaige Leistungsstörungen oder rechtswidrige Handlungen im Verhältnis des KUNDEN gegenüber dem ANBIETER.

16. Schad- und Klagloshaltung

Sollte der AUFTRAGNEHMER aufgrund der rechtswidrigen Nutzung der PLATTFORM durch den ANBIETER von einem Dritten in Anspruch genommen werden, verpflichtet sich der ANBIETER den AUFTRAGNEHMER auf erste Aufforderung schad- und klaglos zu halten.

17. Beiziehung von Subunternehmern

Der AUFTRAGNEHMER kann sich für die Erfüllung seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag Subunternehmer bedienen.

18. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Der AUFTRAGNEHMER ist berechtigt, diese Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Der AUFTRAGNEHMER wird den ANBIETER über solche Änderungen durch Zusendung der geänderten Geschäftsbedingungen an die ihm zuletzt bekannt gegebene E-Mail-Adresse informieren. Der ANBIETER hat das Recht, dieser Änderung zu widersprechen. Erfolgt binnen 21 Tagen ab Zusendung dieser Änderung kein Widerspruch des ANBIETERS, ist von einer konkludenten Zustimmung zur Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auszugehen.

19. Datenschutz und Wahrung von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen

Die Weitergabe von Daten und Informationen an die jeweiligen erforderlichen Geschäftspartner ist im zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses und aufgrund berechtigter Interessen (Art 6 Abs 1 lit b und f DSGVO) erforderlichen Ausmaß erlaubt. Ansonsten ist der AUFTRAGNEHMER und der ANBIETER wechselseitig verpflichtet, über die mit dem anderen in Zusammenhang stehenden Umstände und Daten, in deren Kenntnis sie aufgrund der vorliegenden Geschäftsbeziehung gelangen, Verschwiegenheit zu bewahren und insbesondere das Datengeheimnis einzuhalten. Diese Verpflichtungen zum Daten- und Geschäftsgeheimnis gelten auch über das Vertragsverhältnis hinaus.

Die Vertragsparteien verpflichtet sich weiters dazu, wechselseitig offengelegte Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse angemessen im Sinne des 26b Abs 1 Z 3 UWG zu schützen.

Der AUFTRAGNEHMER macht darauf aufmerksam, dass Daten des ANBIETERs für Werbezwecke aufgrund berechtigter Interessen verarbeitet werden können (Art 6 Abs 1 lit f DSVO). Der ANBIETER kann dieser Datenverarbeitung ausdrücklich widersprechen (Art 21 Abs 2 DSGVO).

20. Referenzklausel

Der AUFTRAGNEHMER ist berechtigt, den Umstand der Geschäftsbeziehung mit dem ANBIETER durch eine Referenz auf seine Website auszuweisen. Der AUFTRAGNEHMER ist in diesem Zusammenhang berechtigt, das Logo des ANBIETERS heranzuziehen.

21. Dauer des Vertragsverhältnisses

Das Vertragsverhältnis mit dem ANBIETER wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Es kann von beiden Seiten unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sieben Tagen zum Letzten und 15. des jeweiligen Monats gekündigt werden.Das Recht auf außerordentliche Kündigung bleibt dadurch unbenommen.

Den AUFTRAGNEHMER trifft, abgesehen von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (im Sinne des § 212 UGB bzw §132 BAO), keine Verpflichtung, Daten, welche über die PLATTFORM gewonnen wurden, über das Vertragsverhältnis hinaus zu speichern.

22. Sperrung des Zugangs zur PLATTFORM (Art 3 Z 1 lit c P2B-VO)

Sofern der AUFTRAGNEHMER berechtigten Grund zur Annahme hat, dass der ANBIETER, oder einer seiner KUNDEN, die PLATTFORM auf rechtswidrige Art und Weise verwendet, ist der AUFTRAGNEHMER berechtigt, den Zugang zur PLATTFORM unverzüglich, und ohne vorherige Ankündigung, zu sperren. Die Möglichkeit weiterer Rechtsbehelfe bleibt dadurch unbenommen. Sollte einem KUNDEN durch die Sperrung des Vertragsverhältnisses ein Schaden entstehen, kann der AUFTRAGNEHMER dafür nicht haftbar gemacht werden, es sei denn, diese Sperrung war offensichtlich unbegründet.

Auf Punkt 5 wird verwiesen.

23. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Diesem Vertragsverhältnis liegt österreichisches Recht zugrunde und gilt dieses als vereinbart. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) sowie von Verweisungsnormen ist ausgeschlossen.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht in Wien, Österreich.

Um eine gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden, bietet der AUFTRAGNEHMER an, Streitigkeiten vor einem unparteiischen und unabhängigen Mediator zu regeln (Art 10 P2B-VO).

24. Sonstiges

Falls ein Teil dieser Bedingungen unwirksam sein sollte, wird die Gültigkeit der übrigen Bedingungen dadurch nicht berührt. Die unwirksame Bedingung soll durch eine solche wirksame Bedingung ersetzt werden, die dem aus der Vereinbarung erkennbaren Willen beider Vertragsparteien wirtschaftlich möglichst nahekommt.

Abänderungen dieser Bedingungen sowie Ergänzungen zu diesen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart und gezeichnet sind.

Der AUFTRAGNEHMER empfiehlt dem ANBIETER diese AGB dauerhaft zu speichern.

(September 2021)

Impressum nach § 5 ECG, § 25 MedienG und § 14 UGB:

Firmenwortlaut: TMC The Model e.U.

Inhaber: Alexander Jersch

UID-Nr.: ATU67732108

Firmenbuch-Nummer: 566077t

Firmenbuch-Gericht: Handelsgericht Wien

Firmensitz, Postanschrift: Tuchlauben 7A, 1010 Wien

Kontakt: info@modelsbooking.com, +4369010110110

Internet: www.themodel.company

Mitglied der österreichischen Wirtschaftskammer

RIS - Gewerbeordnung 1994 - Bundesrecht konsolidiert, Fassung vom 11.12.2020 (bka.gv.at)

Unternehmensgegenstand laut Gewerbeberechtigung:

Modelagentur - Vermittlung von Models und freien Dienstnehmern wie Fotografen, Make-Up Artists und Stylisten

Es wird auf die Möglichkeit einer Streitbereinigung im Wegen einer Online-Streitbeilegungsplattform (Art 14 Abs 1 S 1 ODR-VO) (https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home2.show&lng=DE) und nationaler Verbraucherschlichtungsstellen hingewiesen, sofern der KUNDE ein Verbraucher ist. Der AUFTRAGNEHMER ist in der Regel zur Teilnahme an einem solchen Schlichtungsverfahren bereit.